fbpx

PRESSEMITTEILUNG

Preisverleihung des JuniorenPressePreises (JPP) 2018 - Niedersachsens beste Schülerzeitungen ausgezeichnet


Hannover – Die besten Schülerzeitungen Niedersachsens standen am Sonnabend, den 23. März 2019, im Mittelpunkt der feierlichen Verleihung des 29. JuniorenPressePreises (JPP). Der Preis wird jährlich vom Verband der Niedersächsischen Jugendredakteure e.V. (VNJ) ausgeschrieben. Als Partner des VNJ richtete die Oldenburgische Landesbank AG (OLB) die Feier mit rund 200 Teilnehmern in Oldenburg aus.

Der JPP stand erneut unter der Schirmherrschaft des Niedersächsischen Ministerpräsidenten, Stephan Weil. Neben den Schülerzeitungsredaktionen waren auch Gäste aus Politik, Medien und Wirtschaft der Einladung zur Preisverleihung gefolgt. Zu den Ehrengästen zählten der niedersächsische Kultusminister, Grant Hendrik Tonne, Regierungssprecherin Anke Pörksen, Oldenburgs Oberbürgermeister Jürgen Krogmann und Karin Katerbau, Vorstandsmitglied der OLB. Die zahlreichen Sponsoren des Projektes haben erneut eine Ausrichtung des JuniorenPressePreises ermöglicht.

„Wir vergeben erste, zweite und dritte Plätze – aber Gewinner seid ihr alle, weil es toll ist, mit wie viel Hingabe und Spaß ihr euch immer wieder an die Arbeit macht, um für eure Mitschülerinnen und Mitschüler eine Ausgabe zu planen, zu erstellen, zu verteilen und danach dann die nächste Ausgabe anzugehen“, sagte Karin Katerbau in ihrer Begrüßungsansprache.

Für die OLB habe schnell festgestanden, den 29. JuniorenPressePreis zu unterstützen. „Seit vielen Jahren fördern wir kleine und große, innovative und gemeinnützige Projekte. Unsere Förderschwerpunkte in den Bereichen Jugend, Kultur und Soziales werden von der Mitarbeit in einer Schülerzeitungsredaktion und dem Engagement des VNJ wunderbar abgedeckt“, sagte Karin Katerbau, die auch Vorsitzende der OLB-Stiftung ist.
Von einer Expertenjury wurde neben der journalistischen Qualität der Zeitungen auch die Abwechslung und Vielfalt stilistischer Ausdrucksformen, sowie formale Richtigkeit und Layout bewertet. Dabei wurden unter den weit über 60 Einsendungen folgende Gewinner ermittelt:

Berufsbildenden Schulen
Keine Einsendungen


Hauptschulen
1. Platz: „O-Sawt“ - Oberschule am Wasserturm, Lüneburg

 
Förderschulen
1. Platz: „Der Schulchecker“ – Schulen der GPS, Wilhelmshaven
2. Platz: „Affenstarke Schülerzeitung“ – Förderschule KME, Aurich
3. Platz: „Neue Pause“ - Heinrich-Ernst-Stötzner-Schule, Hannover


Grundschulen
1. Platz: „Schülerfloh“ – Grundschulen Varel, Varel
2. Platz: „Südwester“ – Grundschule Nordenham-Süd, Nordenham
3. Platz: „Der Froschprophet“ – Grundschule Brüder Grimm, Hannover


Gymnasien
1. Platz: „SchollZ“ – Geschwister-Scholl-Gymnasium, Garbsen
2. Platz: „spIGSettel“ – IGS Wallstraße, Wolfenbüttel
3. Platz: „Die Ellipse“ – Johannes-Kepler-Gymnasium, Garbsen


Realschulen
1. Platz: „Watch Out!“ – Lindenschule Buer, Melle
2. Platz: „Aber Hallo“ – Oberschule 1, Nordenham
3. Platz: „Hurricane - total real!“ – Realschule Löningen, Löningen


Online (für alle Schulformen)
1. Platz: „Schülerexpress Online“ – Grundschule Nienstädt, Nienstädt
2. Platz: „aberhallo.news“ – Oberschule 1, Nordenham
2. Platz: „SchollZ Online“ – Geschwister-Scholl-Gymnasium, Garbsen
3. Platz: „Eulenpost“ - Waldschule Hagen-Beverstedt, Hagen

 

Die Gewinner sind automatisch für den bundesweiten Schülerzeitungswettbewerb der Länder qualifiziert und treten dort gegen Konkurrenzpublikationen aus dem gesamten Bundesgebiet an. Der Hauptsponsor OLB stellte sämtliche Räumlichkeiten für die Preisverleihung zur Verfügung und finanzierte darüber hinaus das Catering sowie die gesamte technische Ausstattung vom langjährigen VNJ-Technikpartner „allstars eventservice“.
Weitere Informationen finden Sie unter www.pressepreis.de oder unter www.vnj.de.