Erfahre mehr über die JPP Preisverleihung in Wolfsburg! (die Gewinner, Fotos und Berichte!)

 

Die Gewinner des JuniorenPressePreises 2015 stehen fest!

Hannover - Am Samstag, den 05. März haben sich über 200 Gäste im Phaeno, der Experimentierlandschaft Wolfsburgs, zur feierlichen Preisverleihung des JuniorenPressePreises 2015 versammelt. Dort wurden die besten Schülerzeitungen Niedersachsens für ihren Fleiß und ihr Talent ausgezeichnet.
Gewertet wurden neben der journalistischen Qualität der Zeitungen, auch die Abwechslung und Vielfalt stilistischer Ausdrucksformen, sowie formale Richtigkeit und Layout. Dabei wurden unter den Einsendungen in den sieben Kategorien folgende Gewinner ermittelt:


Berufsbildende Schulen
1. Platz: Reflex – Aurich
2. Platz: BBS Views – Hannover
3. Platz: BBS Times – Osnabrück


Förderschulen
1. Platz: Schnecke – Hannover
2. Platz: Der Schulchecker – Seghorn
3. Platz: Das neue Gesicht – Stolzenau


Grundschulen
1. Platz: Schülerexpress – Nienstädt
2. Platz: Stadtflur Kids – Nordhorn
2. Platz: Schülerfloh – Varel
3. Platz: Wir von der Schule Rheinstraße – Wilhelmshaven


Gymnasien
1. Platz: Spargel – Laatzen
2. Platz: SchollZ – Garbsen
2. Platz: Mary High – Hildesheim 3. Platz: Kaktus – Varel


Hauptschulen
1. Platz: Respekt – Nenndorf
2. Platz: O-Sawt – Lüneburg


Online
1. Platz: LaurentiNews - Saterland
2. Platz: SchollZ – Garbsen
3. Platz: KeplerTimes – Garbsen


Realschulen
1. Platz: Watch Out – Melle
2. Platz: Aber Hallo – Nordenham
3. Platz: Siegfrieds Bote – Braunschweig


Neben Schülerzeitungsredaktionen waren auch zahlreiche Gäste aus Politik, Medien und Wirtschaft der Einladung zur VNJ-Jahresveranstaltung gefolgt. Ehrengäste waren die Kultusministerin Niedersachsens, Frauke Heiligenstadt sowie die Bürgermeisterin der Stadt Wolfsburg, Hiltrud Jeworrek.

Kultusministerin Frauke Heiligenstadt: „Ich gratuliere allen Siegerschulen, aber auch denen, die es bis in die Landesendausscheidung geschafft haben, sehr herzlich. Die ausgezeichneten Schulen haben gezeigt, dass sie unterhaltsamen, kritischen, informativen und innovativen Schülerzeitungsjournalismus beherrschen. Die Schülerinnen und Schüler bilden ihren Alltag ab, spüren interessante Geschichten auf, führen Interviews und scheuen sich nicht, auch heiße Eisen anzupacken – so sollen Schülerzeitungen sein! Ich freue mich über so viel Engagement und Herzblut der Schülerinnen und Schüler in Niedersachsen und wünsche weiterhin viel Erfolg und Freude beim Recherchieren, Schreiben und Gestalten!“

Die Preisverleihung bot ein abwechslungsreiches Programm. So wurden nicht nur die Schülerzeitungen der sieben verschiedenen Kategorien auf der Bühne geehrt, es gab auch musikalische Unterhaltung von der Band „Shift `n Shuffle“. Darüber hinaus verzauberte die „Best-Of“-Show des Phaenos das gesamte Publikum.
Von der Preisverleihung begeistert war auch VNJ-Landesvorsitzende Lennart Behmer: „Das Event war großartig. Insbesondere die positiven Reaktionen der Schülerzeitungsredakteure zeigen uns, welch hohen Stellenwert der JuniorenPressePreis für die Beteiligten einnimmt. Wir sind sehr stolz, als Verband der Niedersächsischen Jugendredakteure e.V. diesen Preis für die besten Schülerzeitungen Niedersachsens ausloben zu dürfen und freuen uns sehr über die qualitativ hochwertigen Schülerzeitungen und unsere engagierten Schülerinnen und Schüler.“

In der Pause wurde für das leibliche Wohl der Gäste gesorgt und Interessierte konnten in der Medienmeile alles über den Verband der Niedersächsischen Jugendredakteure e.V. und ihre Arbeit erfahren.

Abschließend wurde von Radio Leinehertz ein Sonderpreis an zwei junge Schülerzeitungsredakteurinnen der „SchollZ“ (Geschwister-SchollGymnasium in Garbsen) für ihren besonders gelungenen Artikel zum Thema „Integration“ überreicht.

Hauptsponsoren des JuniorenPressePreises sind in diesem Jahr das Phaeno und die Wolfsburg AG. Dank ihnen und vielen weiteren Sponsoren und Medienpartnern war es dem VNJ e.V. möglich, die Preisverleihung für die Schülerzeitungsredakteure auszurichten.
Die Gewinner sind automatisch für den bundesweiten Schülerzeitungswettbewerb der Länder qualifiziert und setzen sich dort gegen Konkurrenzpublikationen aus dem gesamten Bundesgebiet durch.
Mit Stolz können wir verkünden, dass sich die Schülerzeitung „Aber Hallo“ erfolgreich mit dem Gesamtsieg in der Kategorie Realschule auf Bundesebene durchsetzen konnten. Die Schülerzeitung „O-Sawt“ aus Lüneburg wurde in der Kategorie Hauptschule mit einem Förderpreis geehrt.