Jurysitzung zur Findung der besten Schülerzeitungen Niedersachsens
 
 

Finalisten des VNJ JuniorenPressePreises stehen fest

 
Am (heutigen) Freitag beriet im Gästehaus der Niedersächsischen Landesvertretung die
Jury zur Wahl der besten Schülerzeitungen Niedersachsens. Im vergangenen Jahr hatte der Verband der
Niedersächsischen Jugendredakteure e.V. (VNJ) Schülerinnen und Schüler dazu aufgerufen, mit ihrer
Schülerzeitung am JuniorenPressePreis teilzunehmen, der unter der Schirmherrschaft von
Ministerpräsident Stephan Weil steht.
 
Die Fachjury bestand aus Vertretern aus den Bereichen Politik, Medien und Wirtschaft. Die Jurymitglieder
waren: Björn Duggen (Fachhochschule Mittelstand), Ariane Steuber (IfBE, Leibniz Universität Hannover),
Christoph Dannowski (Neue Presse), Dr. Andreas Müller (Niedersächsisches Kultusministerium), Prof. Dr.
Harald Rau (Ostfalia Hochschule Salzgitter). Der VNJ war vertreten durch Philipp Struck aus dem
Kuratoriumsvorstand, den stellvertretenen Landesvorsitzenden Patrick Susa und die Beisitzerin des
VNJs Lena Reich.
 
Der JuniorenPressePreis wird 2016 bereits zum 26. Mal ausgerichtet und kann somit auf eine lange
Tradition zurückblicken. Niedersachsen gilt mit diesem Wettbewerb als Vorreiter in Deutschland.
Besonders, weil es durch die sechs verschiedenen Kategorien (Grundschule, Förderschule, Hauptschule,
Realschule, Gymnasium, Berufsbildende Schule) für alle Schülerinnen und Schüler eine reelle Chance
gibt, zu gewinnen. Das i-Tüpfelchen bildet die siebte Kategorie: Online. Für diese können sich alle
Redaktionen zusätzlich mit einer Online-Schülerzeitung bewerben. Der Landeswettbewerb ist
gleichzeitig der Vorausscheid zum bundesweiten Schülerzeitungswettbewerb der Länder, zu dem die
drei besten Schülerzeitungen aus jeder Kategorie weitergeleitet werden.
 

Finalisten 2015

Über 60 Schülerzeitungen aus ganz Niedersachsen hat die Jury bewertet. Die Kriterien sind neben der
journalistischen und inhaltlichen Qualität, die Relevanz für die Zielgruppe sowie Layout und optische
Gestaltung der Schülerzeitungen. Dabei wurden in den sechs Kategorien folgende Platzierungen
vergeben (in alphabetischer Reihenfolge):
 
Grundschulen:
Schülerexpress (Nienstädt)
Schülerfloh (Varel)
Stadtflur Kids (Nordhorn)
 
Förderschulen:
Das Neue Gesicht (Stolzenau)
Der Schulchecker (Varel)
Schnecke (Hannover)
 
Hauptschule:
Respekt (Nenndorf)
O-Sawt (Lüneburg)
 
Realschule:
Aber Hallo (Nordenham)
Siegfrieds Bote (Braunschweig)
Watch Out (Melle)
 
Gymnasien:
Der Spargel (Laatzen)
Kaktus (Varel)
Mary High (Hildesheim)
Schollz (Garbsen)
 
BBS:
BBS Times (Osnabrück)
BBS Views (Hannover)
Reflex (Aurich)
 
Online:
KeplerTimes (Garbsen)
LaurentiNews (Ramsloh)
SchollZ (Berenbostel)
 
 
Die finalen Platzierungen werden bei der Preisverleihung am Sonnabend, den 05. März, im phaeno in Wolfsburg
(Willy-Brandt-Platz 1, 38440 Wolfsburg) bekannt gegeben. Dazu werden alle Gewinner-Redaktionen und Teilnehmer
herzlich eingeladen.
 
Weitere Informationen finden Sie unter www.pressepreis.de oder tagesaktuell auf
facebook.com/pressepreis.